OpTecBB OpTecBB
OpTecBB english
OpTecBB

Pressemitteilungen


Verantwortlich
Datum
Inhalt

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
20.06.2017

Technology Owner sichern Spitzenposition im Photonik-Markt

(PDF)
Viele der Kunden der Berliner Glas Gruppe sind Weltmarktführer in
ihrem Marktsegment. Die Anforderungen sind hoch und wachsen
weiterhin. "Der schnelle Wandel der Märkte und die stetige
Weiterentwicklung der Produkte zwingen uns, ständig Marktnischen zu
finden und optische Schlüsselkomponenten, Baugruppen und Systeme
an der Spitze der Hightech-Pyramide zu entwickeln und zu fertigen",
sagt Dr. Herbert Kubatz, Firmeninhaber und Präsident der Berliner Glas
Gruppe.

Ferdinand-Braun-Institut Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
14.06.2017

Extrem vielseitig - FBH bietet maßgeschneiderte Diodenlaser vom Chip bis zum System

(PDF)
Das FBH präsentiert auf der „Laser World of Photonics“ und der begleitenden „CLEO Europe“ seine Leistungsfähigkeit bei Diodenlasern und UV-Leuchtdioden, die gezielt auf die jeweilige Anwendung optimiert sind.

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
30.05.2017

Optische OEM Systeme für Hightech-Anwendungen mit Licht - die Berliner Glas Gruppe zeigt branchenspezifische Lösungen auf der LASER World of PHOTONICS

(PDF)
Der Einsatz von Technologien mit Licht eröffnet viele Chancen, um bessere und
nachhaltigere Lösungen für zahlreiche Anwendungen zu finden. Die Berliner Glas
Gruppe leistet mit ihren optischen Komponenten, Baugruppen und Systemen
einen wichtigen Beitrag, Licht für die verschiedenen Anwendungen nutzbar zu
machen.

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
17.05.2017

Berliner Glas gehört zu den Top 200 Unternehmen Berlins - weiteres Wachstum ist geplant

(PDF)
Berlin boomt und Berliner Glas leistet einen wesentlichen Beitrag zu diesem
Aufschwung: Mit einem überdurchschnittlichen Wachstum verzeichnete das
Hightech-Unternehmen Ende 2016 595 Mitarbeitende - und der Trend zeigt
steil bergauf. In diesem Jahr plant Berliner Glas, 100 neue Mitarbeitende am
Standort Berlin einzustellen (+17 % im Vergleich zum Vorjahr).

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
09.05.2017

Autoklavier- und sterilisierbar: Video-Adapter und Video-Coupler von der Berliner Glas Gruppe

(PDF)
Die Berliner Glas Gruppe hat ihr Leistungsportfolio im Bereich der
Medizintechnik erweitert und bietet ab sofort autoklavierbare Video-
Coupler und -Adapter an. Diese Objektive sind in mehreren
Festbrennweiten erhältlich und können an Kameras namhafter Hersteller
adaptiert werden. Sie werden als Private-Label-Produkt im Gehäuse nach
Kundenwunsch hergestellt.

Ministerium für Wirtschaft und Energie Brandenburg
03.05.2017

Gesucht: Innovative und hochwertige Designideen und -produkte

(PDF)
Bewerbungsphase für Designpreis Brandenburg 2017 startet am 3. April

Cluster Optik
03.05.2017

Dr. Martin Regehly ist neuer Professor für Augenoptik/Optische Gerätetechnik an der Technischen Hochschule Brandenburg


Am 1. Mai tritt der Kameraspezialist Dr. Martin Regehly seine Professur im Fachbereich der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) an. Damit ist er nach Dr. Justus Eichstätt der zweite Professor für den neuen Studiengang Augenoptik / Optische Gerätetechnik.

Koordinationsstelle "Advanced UV for Life"
07.04.2017

Advanced UV for Life startet Ideenwettbewerb rund um UV-LEDs


Ideen für neue Produkte entstehen heute nicht nur im Labor. Kreative Köpfe sind daher aufgerufen innovative Lösungen für den Einsatz von ultravioletten Leuchtdioden (UV-LEDs) im alltäglichen Leben einzureichen. Dazu startet das Konsortium Advanced UV for Life den Ideenwettbewerb „LEDs Innovate Your Home – UV LED Idea Challenge“. Das interdisziplinäre Konsortium will so neue Impulse für Anwendungsbereiche von UV-LEDs insbesondere in privaten Haushalten bekommen.

Ferdinand-Braun-Institut Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
06.04.2017

Mit Zukunftstechnologien durchstarten: Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland

(PDF)
Um die Position der europäischen Halbleiter- und Elektronikindustrie im globalen Wettbewerb zu stärken, haben elf Institute des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik gemeinsam mit zwei Instituten der Leibniz-Gemeinschaft ein Konzept für eine standortübergreifende Forschungsfabrik für Mikro- und Nanoelektronik erarbeitet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die dazu nötigen Investitionen.
Die Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka übergab am 6. April
2017 die Bewilligungsbescheide - 280 Millionen Euro für Fraunhofer und 70 Millionen Euro für Leibniz.

Berliner Glas Gruppe
28.03.2017

Optische Strahlführungssysteme für ophthalmologische Laser

(PDF)
Die SwissOptic AG - ein Unternehmen der Berliner Glas Gruppe -
entwickelt und fertigt kundenspezifische Strahlführungssysteme, die in der
Ophthalmologie Anwendung finden.

Technische Hochschule Brandenburg
15.03.2017

Dr. Justus Eichstädt ist neuer Professor für Augenoptik/Optische Gerätetechnik an der Technischen Hochschule Brandenburg

(PDF)
Prof. Dr. Justus Eichstädt ist neuer Professor und Studiendekan im Studiengang Augenoptik/Optische Gerätetechnik an der Technischen Hochschule Brandenburg (THB). Der 34-jährige Rathenower ist gelernter Augenoptiker und studierte anschließend Augenoptik in Wolfsburg und Photonics an der Technischen Hochschule Brandenburg. Anschließend war er Entwicklungsingenieur bei Berliner Glas KgaA. 2013 promovierte Eichstädt am Lehrstuhl für angewandte Lasertechnik an der Universität Twente in den Niederlanden. Zuletzt arbeitete er im OSZ Havelland.

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
08.03.2017

Die Berliner Glas Gruppe baut ihre Online- Präsenz aus: Die Standorte sind mit eigenen Websites vertreten

(PDF)
Zeitgemäß und zielgruppenorientiert präsentiert sich die Berliner Glas Gruppe zum 01.03.2017 mit einer neuen Präsenz im Internet. Neben dem Webauftritt der Berliner Glas Gruppe verfügen nun auch die Gruppenunternehmen Berliner Glas in Berlin, SwissOptic in Heerbrugg und Wuhan sowie Berliner Glas Technische Gläser in Schwäbisch Hall und Syrgenstein über eine eigene Online Präsenz. Alle Websites sind einheitlich in Struktur und Design.

VI Systems GmbH
16.02.2017

VI Systems single channel 850nm VCSEL transmits 161 Gbit/s


VI Systems partnered with the Fraunhofer Heinrich Hertz Institute HHI of Germany for an ultra-high speed data transmission test with an 850nm vertical surface emitting laser (VCSEL). In the experiment a record data rate of 161 Gbit/s over optical fiber was demonstrated.

BERLIN, Germany, February 16, 2017

VI Systems GmbH partnered with the Fraunhofer Heinrich Hertz Institute HHI of Germany for an ultra-high speed transmission test with an 850nm vertical surface emitting laser (VCSEL) over 50/125 um optical fiber using discrete multitone transmission (DMT). Dividing the frequency spectrum into multiple channels allows DMT to maximize the data transmission rate. Within each channel, modulation uses quadratude amplitude modulation (QAM). By varying the number of bits per symbol within a channel it can be data rate-adaptive.
The transmission results with a directly modulated 850 nm VCSEL have been successfully demonstrated at data rates of 161 Gbit/s over 10 meter and at 152 Gbit/s over a distance of 300 meter of OM4 multi-mode fiber.
Details of the results will be presented at the OFC conference in Los Angeles, CA from March 21-23, 2017 in the category DSN6 - Optical devices, subsystems, and networks for Datacom and Computercom.

Press Contact:
George Schaefer
VI Systems GmbH
Hardenbergstrasse 7
10623 Berlin, Germany
phone: +49 30 30 831 43 41
fax: +49 30 30 831 43 59
email:
George.Schaefer@v-i-systems.com

Photonics21
15.02.2017

Leading EU consortium aims to assist photonics companies to enter key Life Sciences markets.

(PDF)
The EPRISE project, >>Empowering Photonics through Regional Innovation Strategies in Europe<<, brings together nine leading photonics innovation clusters and national photonics platforms around Europe with the aim of supporting companies who use photonics as a key enabling technology to enter into four market sectors where Europe holds a leading position, namely, Medical Technologies, Pharmaceuticals, Agriculture and Food.

Ferdinand-Braun-Institut Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
23.01.2017

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

(PDF)
An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

K.LANCKI und M.LANCKI
17.01.2017

K.LANCKI und M.LANCKI übernimmt die Vertretung der Firma princitec

(PDF)
Die Firma Princitec GmbH ist ein „fabless pcb supplier“ der seit seiner Gründung 2004. HDI, Flex, Starr-Flex, IMS und Standard Leiterplatten an die Europäische Elektronik Industrie liefert.
Dabei können auf Fertigungsstätten in Deutschland, Europa und Fernost, je nach Kundenanforderungen, bei ausgewählten Partner zugegriffen werden.

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
10.01.2017

Gute Erfahrungen bei der Integration von geflüchteten Menschen: Berliner Glas plant weitere Einstellungen

(PDF)
Im Januar 2016 hat Berliner Glas an der ersten Jobbörse für geflüchtete
Menschen in Berlin teilgenommen – mit Erfolg. Im August 2016 wurden
zwei neue Mitarbeitende mit Flüchtlingshintergrund eingestellt, im
Dezember 2016 abermals ein Kollege im Rahmen eines betrieblichen
Praktikums („Maßnahme beim Arbeitgeber“). Bereits heute sind sie
wertvolle Mitglieder ihrer Teams und haben sich hervorragend in die
Arbeitswelt von Berliner Glas integriert.

Institut für angewandte Photonik e. V.
06.01.2017

Neue Geschäftsführerin beim Institut für angewandte Photonik e. V.


Frau Dr. Katrin Schickhoff übernimmt ab 01. Januar die Geschäftsführung von Dr. Reiner Wedell.

Dr. Wedell hat den Verein seit seiner Gründung erfolgreich geleitet und entwickelt. Herzlichen Dank für die geleistete Arbeit. Er bleibt dem Verein als Senior Berater erhalten.

Frau Dr. Schickhoff ist Dipl.-Ing für Biomedizinische Kybernetik und Bionik. Sie promovierte auch in diesem Gebiet. Nach 10 Jahren Tätigkeit für Projektträger von Bundes- und Landesministerien arbeitete sie 16 Jahre freiberuflich mit dem Fokus Organisationsberatung und Personalentwicklung in innovativen Unternehmen. Frau Dr. Schickhoff kennt das IAP aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit als Schatzmeisterin des Vereins und wird die positive Entwicklung des IAP mit neuen Akzenten fortsetzen.

Wir wünschen Frau Dr. Schickhoff und Herrn Dr. Wedell eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
02.01.2017

Neuer Chief Operations Officer (COO) in der Berliner Glas Gruppe

(PDF)
Acis Demandt hat ab dem 2. Januar 2017 die Position des COO – Chief
Operations Officer – der Berliner Glas Gruppe übernommen. In dieser
Funktion ist er für den Bereich Operations (Supply Chain Management
und Fertigung) an allen Standorten der Berliner Glas Gruppe
verantwortlich.

Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.
06.12.2016

Prismen von Berliner Glas für eine neue Ära in der Erdbeobachtung

(PDF)
Die Berliner Glas Gruppe baut ihre Aktivitäten in der Raumfahrt kontinuierlich
aus. Derzeit befinden sich fünf Satelliten im Weltall, die optische Komponenten
und Systeme der Berliner Glas Gruppe an Bord haben. Hierbei handelt es sich
um Lösungen für die Laserkommunikation im Weltall.

adlershof.de
05.12.2016

Innovationspreis Berlin Brandenburg für Adlershofer Sentech


05. Dezember 2016
Innovationspreis Berlin Brandenburg für Adlershofer Sentech
Messgerät steigert Effizienz von PERC-Photovoltaikanlagen

Quelle: Innovationspreis Berlin Brandenburg; Youtube
Ein neuartiges Messegrät für die Qualitätskontrolle von PERC Passivierungsschichten auf Solarzellen stellt sicher, dass die Qualität bei der Produktion immer gewährleistet ist.
Die sogenannten PERC- Technologie (Passivated Emitter Rear Cell:"Zelle mit passivierter Emissionselektrode und Rückseite" steigert die Gesamtleistung von Solarzellen unter Laborbedingungen um über 20 Prozent. Die Messverfahren sind kompliziert. Mit Sentechs SENperc PV wird dieser Produktionsschritt stark vereinfachen. Das überzeiugte die Jury des Innovationspreises BB.