OpTecBB OpTecBB
OpTecBB english
OpTecBB

OpTecBB Mitglied

Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e.V

Anschrift

Hausvogteiplatz 5-7
10117 Berlin 

Kontakt:

Tel.: +49 (30) 20377318
Fax: +49 (30) 20377515
E-Mail: htgrahn@pdi-berlin.de
URL: http://www.pdi-berlin.de

Mitglied seit: 17.01.2011
Gründung: 1992 

 
 
Das Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik (PDI) betreibt Grundlagenforschung für die zukünftige Informationstechnologie. Die Synergie von Materialwissenschaften und Festkörperphysik soll neue Funktionalitäten stimulieren und demonstrieren. Seit 2006 arbeitet die Core Research Area Intersubbandemitter auf dem Gebiet der Terahertz-Quantenkaskadenlaser (THz-QCLs), die auf komplexen GaAs/(Al,Ga)As-Heterostrukuren beruhen. THz-QCLs sind kompakte, unipolare Halbleiterlaser mit Ausgangsleistungen in einer Größenordnung von 10 mW und Emissionsfrequenzen von 2 bis 5,4 THz. Die maximalen Betriebstemperaturen sind gegenwärtig auf Temperaturen unter 200 K begrenzt. Die Laser können aber in mechanischen Kühlern betrieben werden.
 

Arbeitsgebiete

  • Simulation und Entwurf von THz-QCLs
  • Wachstum von THz-QCLs mittels Molekularstrahlepitaxie
  • Strukturierung und Herstellung von THz-QCLs
  • Umfassende spektroskopische und elektrische Bestimmung der Laserparameter
 

Leistungsangebot

  • Entwurf kundenspezifischer THz-QCLs
  • Herstellung von THz-QCLs in kleinen Stückzahlen
  • Charakterisierung von infraroten und THz-Strahlungsquellen
 

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

  • Erhöhung der maximalen Betriebstemperatur
  • Erweiterung des verfügbaren Spektralbereichs
  • Neue spektroskopische Anwendungen
  • Entwicklung von durchstimmbaren Lasern

 

Spezielle Ausstattung

  • Molekularstrahlepitaxie
  • Prozesssierung von THz-QCLs
  • Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie
 

Aktuelle Spitzentechnologien

  • Höchste Betriebstemperatur im Dauerstrichbetrieb: 129 K
  • Erster Lokaloszillator bei 4,745 THz für den Einsatz in einem Heterodyn-Spektrometer
  • Höchste Frequenz: 5,4 THz

 



aktiv im Handlungsfeld

  • Optik für Kommunikation und Sensorik