PhoSenWOOD - Einsatz von Photonik und vernetzter Sensorik entlang der Forst- und Holzwirtschaft (Wood)

Eine der größten Fragestellung unserer Zeit ist die Vereinbarkeit einer zukunftsfähigen Wirtschaft mit einer nachhaltigen Bewirtschaftung vorhandener Ressourcen unter den zunehmenden Herausforderungen des Klimawandels. Dies geht zudem einher mit gesetzlichen Restriktionen und daraus resultierenden Anpassungen, die insbesondere für KMU oftmals schwer in bereits etablierte Prozesse umzusetzen sind, ohne dabei zumindest kurzfristig an Wirtschaftlichkeit einzubüßen.
Das Projekt PhoSenWood (gefördert im Rahmen der Förderung von Modellprojekten zur Entwicklung zukunftsweisender Clusterkonzepte und neuartiger Geschäftsmodelle im Rahmen des Programms „go-cluster“) soll daher die Möglichkeiten einer engeren, branchenübergreifenden Zusammenarbeit der Clustermitglieder aus dem Photonik-und-Mikrosystemtechnik-Cluster OpTecBB e.V. mit der regionalen Branche der Forst- und Holzwirtschaft erörtern, um somit den innovativen Einsatz photonischen Technologien und vernetzter Sensorik für die Bedarfe der gesamten „Wertschöpfungskette Holz“ zu erarbeiten, zu erproben und in Produkte umzusetzen. Das erklärte am Beispiel des politisch wie gesellschaftlich aktuell viel diskutiertem und ökonomisch äußerst relevantem Themenfeld der Forst- und Holzwirtschaft ist es das erklärte Ziel dieses Projektes, für unsere Mitgliedern den Zugang zu neuen Anwendungsfeldern zu erschließen, um einer sich wandelnden Wirtschaftswelt besser begegnen und hier von Anfang an präventiv und aktiv mitwirken zu können.  
Der Mehrwert für das Cluster liegt in der Erschließung neuer Anwendungsgebiete und der Möglichkeit in der branchenübergreifenden Zusammenarbeit neue Forschungsansätze und Innovationen voranzubringen, die perspektivisch auch für neue Absatzmärkte relevant sein können. Zudem werden innovative, neue Prozesse im Cluster etabliert, um neue Trends in Anwendungsgebieten der Kerntechnologien des Clusters zu identifizieren, sammeln, strukturieren, kommunizieren und in Projektideen zu überführen.

PhoSenWOOD startete am 1. August 2021 mit einer Laufzeit von einem Jahr.

Ein erster Austausch im Rahmen von PhoSenWOOD fand unter dem Motto „Über den regionalen Tellerrand hinausgucken“ während der Photonik Tage in Berlin Brandenburg 2021 statt (Forest&Photonics 2021 @ Photonics Days Berlin Brandenburg).