Additive Fertigung: Chancen für den Mittelstand

Additive Fertigungsverfahren haben sich in den letzten Jahren von einer Nischenanwendung im Bereich Rapid Prototyping zu industriellen Fertigungsverfahren entwickelt. Sie sind zentraler Bestandteil der digitalisierten Produktion im Sinne des Industrie-4.0-Ansatzes.
Die Additive Fertigung bietet ein großes Potenzial bei Bauteilen mit erweiterter Funktionalität und bei personalisierten Produkten. Insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eröffnen sich dadurch neue Chancen. Eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Einführung stellt die Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen.

Inhalte:

  • Allgemeine Grundlagen der additiven Fertigung
  • Von der Idee zum fertigen Bauteil
  • Verfahrensspezifische Besonderheiten für Metall- oder Kunststoffbauteile
  • Workshop zu den Themen: Konstruktion, Fertigung, Nachbereitung, Sicherheit
  • Best Practice: Additiv hergestellte Bauteile mit optimierter bzw. erweiterter Funktionalität
  • Wirtschaftlichkeit von Anlagen zur Additiven Fertigung

Teilnehmerkreis:
Entscheider, Fach- und Führungskräfte potentieller Anwender der Additiven Fertigung oder auch branchenfremd Interessierte an dieser Technologie.

Veranstaltungsort:
Deutsche Messe Technology Academy, Messegelände Hannover

Das Programm ist hier abrufbar.

Anmeldung:

« Zurück zur Übersicht

Logo Niedersachsen ADDITIV – Zentrum für Additive Fertigung

Datum
25.02.2020   

Stadt
Hannover

Veranstaltungsort
Deutsche Messe Technology Academy, Messegelände Hannover

Veranstalter
Niedersachsen ADDITIV – Zentrum für Additive Fertigung
c/o Laser Zentrum Hannover e.V., Hollerithallee 8, 30419 Hannover

Telefon
+49 511 2788-370

Fax
+49 511 2788-100

E-Mail
niedersachsen.additiv(at)lzh.de