Laserschutzkurs nach OStrV und TROS für die Medizin und Ästhetik

Laserschutzkurs nach OStrV und TROS für die Medizin und Ästhetik

Erst-und Nachschulung als Laserschutzbeauftragter für medizinische und kosmetische Anwendungen (Präsenzkurs)
Der 1-tägige Laserschutzkurs zum Laserschutzbeauftragten für die Medizin und Ästhetik vermittelt die für den Umgang mit
medizinischen Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 notwendigen arbeitsschutz-und unfallschutzrechtlichen Fachkenntnisse. Mit dem
erfolgreichen Kursabschluss wird gegenüber Behörden die gesetzlich geforderte Qualifikationals Laserschutzbeauftragter für
medizinische und kosmetische Anwendungen nachgewiesen.

Teilnehmerkreis:


Der Kurs ist sowohl zur Erstschulung als auch zur Nachschulung bereits bestellter Laserschutzbeauftragter geeignet, deren
Erstschulung sehr viel längerals 5 Jahre zurückliegt und/oder die nur nach der DGUV Vorschrift 11 (BGV B2) bzw. DGUV Vorschrift
12 (GUV-V B2) geschult worden sind. Für letztere bestand eine Frist bis zum 31.12.2021, eine Nachschulungzum
schnellstmöglichen Terministdaherobligat.


Der Kursrichtet sichsowohl an Mediziner und medizinisches Assistenzpersonalals auchanNichtmediziner,die im Umfeld von
Praxis und Klinik oder in entsprechend ausgerichteten Forschungsinstituten Aufgaben als Laserschutzbeauftragtewahrnehmen
sollen.Am Endedes Kurseswissendie Teilnehmer*innenüberdieAufgaben, Rechte und Pflichten sowie die Haftung als
LaserschutzbeauftragterBescheid.


Schulungsinhalte:

Technische und physikalische Grundlagen der Laseranwendung
Laserstrahlerzeugung und Strahlführung
Eigenschaften und Kenngrößen der Laserstrahlung
Laser-Gewebe-Wechselwirkungen
Direkte Gefährdung der Augen und Haut
Expositionsgrenzwerte und Laserklassen gemäß DIN EN 60825-1
Indirekte Gefährdungen der Laserstrahlung (Reflektierte Laserstrahlung, Brand-und Explosionsgefährdung, Gefährdung durch
toxische oder infektiöse Stoffe, elektrische Gefährdung)

Sicherheitsphilosophie und Schutzmaßnahmen beim Lasereinsatz (technische, organisatorische, persönliche)
Auswahl, Anwendung und Pflege von Laserschutzbrillen
Besonderheiten beim medizinischen Laserschutz (lasergeeignete Instrumente undVerbrauchsmaterialien,
Wirkungsverstärkung durchPhotosensibilisatoren, Lasersicherheit am beatmeten Patienten, Lasereinsatz in der Endoskopie)

Sichere Gestaltung von Laserbereichen in Praxis und OP
Grundlegende Regelwerke des Arbeitsschutzes (OStrV, TROS, DGUV) und daraus abgeleitete Anforderungen an den sicheren
Laserbetrieb

Rechte und Pflichten als Laserschutzbeauftragter
Grundlegende Anforderungen an eine Gefährdungsbeurteilung
Ablauf des sicheren Betriebs einer Lasereinrichtung und Unterweisung der Beschäftigten
Zusätzliche Regelungen bei Laseranwendungen am Menschen (MDR, MPBetreibV, NiSG, NiSV)
Abschlussprüfung

Anbieter:
Laseraplikon GmbH

Rudower Chaussee 29

12489 Berlin

Tel.: +49 (0)30 233 88 186

Fax: +49 (0)30 233 88 187

info@laseraplikon.de

www.laseraplikon.de



Veranstaltungsort:

IGZ / OWZ Innovations-und GründerZentrum Berlin-
Adlershof
Rudower Chaussee 29

12489 Berlin-Adlershof

Linkzur Veranstaltung:
www.laserkurse.de/#kursangebot

Anmeldung:info@laserkurse.de

« Zurück zur Übersicht

Logo OpTecBB e.V.

Datum
15.03.2024    08:30 Uhr - 17:00 Uhr

Stadt
Berlin

Veranstaltungsort
IGZ / OWZ Innovations- und GründerZentrum Berlin- Adlershof

Referenten
Dipl.-Ing. Hans-Joachim Cappius

Veranstalter
OpTecBB e.V.
Rudower Chaussee 25

Telefon
+49 30 6392 1720

Fax
+49 30 6392 1729

E-Mail
optecbb(at)optecbb.de